Was bedeutet „gesetzliche Betreuung“?

Am 1.Januar 1992 wurde durch eine Gesetzesänderung die "Vormundschaft" durch die "gesetzliche Betreuung" abgelöst. Geändert wurde jedoch nicht nur die Begrifflichkeit, sonder vor allem wurden hierdurch die Rechte der Betroffenen gestärkt. Das Ziel der Reform war: "Betreuung" statt "Entmündigung".

Betreuungen werden durch das Amtsgericht für hilfsbedürftige Erwachsene, die aufgrund einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht selbst erledigen können, bestellt (§ 1896 BGB). Wichtig ist hierbei, dass eine Betreuung nicht gegen den Willen einer Person, die im Vollbesitz ihrer geistigen Fähigkeiten ist, bestellt werden kann. Das Gericht ist vor der Bestellung verpflichtet, zu prüfen ob andere Hilfen ohne gesetzlichen Vertreter ausreichend sind und ob Angehörige oder Freunde in der Lage und willens sind die Betreuung zu übernehmen.

Der Betreuer übernimmt die rechtliche Vertretung für die hilfsbedürftige Person in denjenigen Aufgabenkreisen, die im gerichtlichen Verfahren festgelegt werden. Das können zum Beispiel sein:

Vermögenssorge (Kontoverwaltung, Zahlungsverkehr)

Gesundheitssorge (Arztgespräche, Einwilligung in medizinische Maßnahmen)

Aufenthaltsbestimmung (Heim- oder Krankenhauseinweisung)

Behördenangelegenheiten (Antragstellungen)

Wenn Sie Freunde oder Verwandte haben, die Schwierigkeiten haben, die wesentlichen Dinge des Lebens wie z.B. Gesundheits- oder Behördenangelegenheiten selbständig zu erledigen, können Sie sich gerne an mich wenden. Ich werde Sie bei der Kontaktaufnahme mit der Betreuungsstelle der Stadt München unterstützen. Die Betreuungsstelle wird dann prüfen ob die Bestellung eines gesetzlichen Betreuers notwendig ist. Falls dies der Fall ist, muss ein ärztliches Gutachten eingeholt werden und der zu betreuende muss vom zuständigen Amtsrichter angehört werden. Sind alle beteiligten zu dem Schluss gekommen, dass eine Betreuung unumgänglich ist. Wird der Richter eine geeignete Person zum Betreuer bestellen.